Chemischer Ätzprozess: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

0
11
Quelle: precisionmicro.com

Die Herstellung verschiedener Teile ist nicht immer die Arbeit schwerer Maschinen; Es gibt mehrere Techniken, die Menschen verwenden. Diese Techniken erleichtern die Verbesserung der Massenproduktion verschiedener Maschinenteile. Lassen Sie uns in diesem Artikel also einen Prozess besprechen, der als chemisches Ätzen bekannt ist, und mehr über seine verfahrenstechnische Umsetzung bei der Herstellung des Endprodukts erfahren.

Was ist chemisches Ätzen?

Quelle: metaletching.com

Chemisches Ätzen ist ein Prozess, bei dem gut ausgebildete Experten Chemikalien verwenden, um verschiedene nicht benötigte Teile von Metallen aus einem Metall mit großer Form zu ätzen. Die gewünschte Form wird im System gespeichert und dann auf das Blech fotogeklebt. Der unkritische Teil wird aus dem Blech entfernt, um sicherzustellen, dass das Endprodukt die Anforderungen erfüllt. Der Prozess des chemischen Ätzens ist nur auf eine bestimmte Anzahl von Metallen und Legierungen beschränkt.

Verfahrenstechnische Umsetzung des chemischen Ätzens

Der Prozess des chemischen Ätzens wird in einer Reihe von Schritten abgeschlossen, die unten im Detail aufgeführt und diskutiert werden. In der letzten Phase berechnen die gut ausgebildeten Experten und Fachleute alle variablen Faktoren, die die Ätzzeit und -dicke des Endprodukts beeinflussen. Du kannst hier finden die besten chemischen Ätzdienste der Branche.

Quelle: chimimetal.com

Wählen Sie Material

Das erste, was zu beachten ist, ist die Auswahl des perfekten Materials für den Zweck. Jedes Material hat interne Verbindungen und Kontakt mit anderen Atomen, die es definieren Zerreißfestigkeit. All die verschiedenen Parameter bezüglich des perfekten Schnitts aus dem gesamten Metall würden also von der Qualität des Metalls abhängen. Die Dicke des Metalls hängt von verschiedenen übereinander gelegten Blechen ab, und einige Produkte enthalten unterschiedliche Schichten, wobei jede Schicht aus unterschiedlichen Metallen besteht.

Reinigung

Das Hauptproblem bei dem chemischen Prozess ist, dass er mit verschiedenen Ablagerungen und Schmutz auf dem Metall reagiert, also müssen Sie sicherstellen, dass das Metall perfekt sauber ist. Im gesamten Prozess müssen Sie auch darauf achten, dass das Reinigungsmittel nicht mit dem Metall reagiert. Ölflecken bedecken in verschiedenen Fällen die Oberfläche, daher werden mehrere Produkte verwendet, um sie loszuwerden. Sobald die Oberfläche des Metalls gründlich gereinigt ist, müssen Sie Handschuhe tragen, da Schweiß und Öl in Ihren Handflächen auf die Oberfläche gelangen könnten.

Laminierung

Nachdem die Oberfläche gründlich gereinigt und an einem sauberen Ort gelagert wurde, müssen Sie eine Laminierungsschicht darüber anbringen. Diese Schicht sollte einzigartige Merkmale aufweisen, einschließlich einer Fotolackoberfläche, die in dem Bereich angeordnet ist, der nicht geätzt werden muss. Der geätzte Bereich wird freigelegt, und in solchen Fällen wird der nicht geätzte Teil unter Verwendung dieser Laminierung vor den starken Strahlen geschützt. Diese Laminierung erfolgt auf beiden Seiten des Metallblechs.

Drucken der Form

Nachdem die Reinigung gründlich durchgeführt wurde und die Photoresistschicht auf beiden Seiten des Bogens aufgebracht ist, kommt ein kritischer Teil des Prozesses. In diesem Teil des Prozesses wird das Design des Endprodukts in Form eines Fotos gespeichert und in ein Fototool eingebettet. Dieses Fotowerkzeug verwendet hochgeladene UV-Strahlen, um dieses Fotobild auf die Metallschichten zu werfen. Dieses Fotobild wird auf beiden Seiten des Bogens platziert, wodurch es einfacher wird, den unkritischen Teil leicht zu ätzen.

Entwicklung

Sobald die Fotoschicht auf der Metalloberfläche platziert ist, wird die Form auf die Metallbleche gedruckt. Der Teil des Metalls, der nicht mit dem Photoresistfilm bedeckt wäre, löst sich dabei auf. Der verbleibende Rest wäre die Form des Endprodukts. Der vernetzte Abschnitt des Fotofilms wäre nach der Entwicklung sichtbar, was die Arbeit für andere Produkte erleichtert.

Radierung

In diesem Teil des Prozesses werden Chemikalien verwendet, und dann wird dem Metall ausreichend Zeit gegeben, um es für das endgültige Design zu ätzen. Die Leute verwenden das Ätzmittelspray, um es für weitere Arbeiten in Ätzkammern zu platzieren. Diese Chemikalien, wie Ferric Chloride, werden für chemische Bäder vorbereitet, um überschüssiges Metall zu entfernen. Gut ausgebildete Fachleute und Techniker überwachen den gesamten Ätzprozess, da variable Faktoren wie Dicke, Größe, Temperatur, Konzentration und vieles mehr berücksichtigt werden. Auch die Metallart spielt eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung der Ätzzeit des Blechs.

Abisolieren

Nach Abschluss des Ätzprozesses wird das fertige Blech aus dem chemischen Bad geholt. Jetzt, da die endgültige Form erreicht ist, müssen Sie den Fotolackfilm von der Oberfläche entfernen, und das blanke Metall sollte freigelegt werden; Wenn der Photoresistfilm abgelöst wird, wird an einem Ende eine glänzende Metalloberfläche erhalten.

Holen Sie sich die richtige Form

Ist das Endprodukt erreicht, gilt es, die Abmessungen und Dicke der Metallschichten zu prüfen. Bei diesem Prozess werden also optische Instrumente verwendet, die es den Menschen erleichtern, das Endprodukt aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Das Endprodukt beinhaltet Faktoren wie Dicke, Metallgröße, Metalltyp und vieles mehr. Diese Ausrüstung verwendet Lasertechniken, um sogar das 3D-Modell der Entwicklung im System zu entwickeln.

Endprodukt

Sobald die Form erreicht ist, müssen Sie mit der Fertigstellung des endgültigen Aussehens des Produkts beginnen. Prozesse wie das Elektropolieren sorgen dafür, dass das Metall in bestem Zustand ist. Es werden verschiedene Tests durchgeführt, um sicherzustellen, dass das Endprodukt keine Risse aufweist, und mit der Wärme- und Drahterodierbehandlung kommt der gesamte Prozess zum Stillstand.

Vorteile des chemischen Ätzens

Quelle: uweinc.com

Der Prozess des chemischen Ätzens erweist sich im Vergleich zu anderen Methoden als effiziente Entscheidung, und maßgebliche Gründe beeinflussen die Entscheidung.

  • Konsistenz und Kontrolle sind unerlässlich, weil die Metall hat hohe Toleranzen, und in solchen Fällen ist es schwierig, sich auf kleine Werte und Variablen zu konzentrieren. Mit chemischem Ätzen wird es einfacher, diese Werte effizient zu verwalten.
  • Dieses Verfahren ist eine wirtschaftlich effiziente Entscheidung, da es den Menschen erleichtert, verschiedene Maschinen- und Nutzungskosten langfristig einzusparen.
  • Prozesspräzision und Effizienz sind Kernmerkmale, die die Anzahl fehlerhafter Endprodukte reduzieren und die Anzahl der Verluste leichter reduzieren.
  • Dieses Verfahren ist für die Massenproduktion geeignet, da Benutzer verschiedene Teile in großen Mengen produzieren können.

Fazit

Der Prozess des chemischen Ätzens beinhaltet den Einsatz von gut ausgebildeten Fachleuten mit entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen auf diesem Gebiet. Die Variablen wie Temperatur und Konzentration werden manipuliert, um das Endprodukt zu erhalten. In diesem Artikel haben wir dieses Verfahren daher ausführlich besprochen.