Kissen in der Innenarchitektur: Wissenswertes

0
11
Quelle: unsplash.com

Designer und Psychologen raten dazu, Heimtextilien nicht nur einmal pro Saison zu wechseln, sondern zu den Feiertagen und einfach zur Stimmungsaufhellung. Schließlich können Textilien die Raumgestaltung radikal verändern.

Sie können mit dekorativen Kissen beginnen – dies ist eine großartige Option, um die Atmosphäre im Raum ohne radikale Veränderungen aufzufrischen. Manche Leute unterschätzen die Bedeutung von Sofakissen. Dieses kleine Dekorationselement kann jedoch die Raumwahrnehmung völlig verändern. Sie können auschecken AC-Vision für weitere Einrichtungs- und Renovierungsideen, die mit Wurfkissen einhergehen.

Helle Kissen werden dazu beitragen, Akzente zu setzen, die Dekoration gemütlich und vollständig zu machen. Diejenigen, die helle, lebendige Innenräume lieben, werden die Idee der Kombination von Textilien zu schätzen wissen. Feste Dinge können mit farbigen Gegenständen und lustigen Körperkissen, die auf zu finden sind, abwechslungsreich gestaltet werden AllAboutVibe.

Arten von dekorativen Kissen

  • Das einfachste — ein Euro-Scheinkissen (Eurokissen). Die Größen des weichen Accessoires variieren von 30 * 30 bis 50 * 50 cm. Die Wahl hängt vom Modell des Sofas oder Bettes ab: seine Abmessungen, die Höhe des Kopfteils.
  • Das zweitbeliebteste Kissen ist ein Lendenkissen. Es kann entweder fast quadratisch oder länglich sein, bis hin zur gesamten Länge des Möbels.
  • Die dritte Form eines dekorativen Kissens ist eine Nackenrolle. Es kann verschiedene Längen und Durchmesser haben. Sie dient entweder als zusätzliche Armlehne oder stützt den Rücken oder Kopf in Ruhe.
  • Einige Designer bevorzugen runde Optionen mit einem Knopf in der Mitte. Die klassische Stilkombination aus Euro-Shams und Lendenkissen wird um runde Wurfkissen ergänzt. Sie machen das Gesamtbild wohnlicher.
Quelle: unsplash.com

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Standardartikeln gibt es auch geformte Gegenstände: einen Stern, eine Katze, einen Mond, eine Krone. Sie werden in einem Kinderzimmer verwendet, sind aber auch in Wohnzimmern angebracht. Solche Gegenstände spielen nicht nur die Rolle von Kissen und Dekorationselementen, sondern auch von Spielzeug.

Was ist bei der Auswahl von Dekokissen zu beachten?

Dekokissen sollten nicht nur untereinander, sondern auch mit dem gesamten Design harmonisch kombiniert werden.

Am gebräuchlichsten ist es, Artikel aus derselben Kollektion zu wählen, deren Drucke im selben Stil und Thema hergestellt wurden – Tiere, Blumen usw.

Am harmonischsten ist es, Kissenbezüge mit Farben zu finden, die sich im Innenraum wiederholen. Wenn Ihre Wohnung beispielsweise ein graues Sofa, einen schwarz-weißen Teppich und gelbe Akzente hat, suchen Sie nach Kissen in Schwarz- und Gelbtönen.

Dekorative Kissen unterstützen das Gestaltungskonzept: Textilien im gleichen Stil und Ton setzen Akzente und verwandeln den Raum. Es lohnt sich, Vorhänge und Kissenbezüge zu wechseln, um ein vollständiges Aussehen zu erhalten neues Wohnzimmer.

Wenn Sie sich Ihrer Fähigkeiten sicher sind, wählen Sie den schwierigen Weg: Kombinieren Sie völlig unterschiedliche Drucke miteinander. So können beispielsweise geometrische Drucke oder Abstraktion mit verschiedenen Beschriftungen kombiniert werden.

Quelle: unsplash.com

Wie ordne ich Wurfkissen richtig an?

Kissen können nicht als Unterlage für einen dienen Gemütlicher Schlaf nicht nur, sondern auch als Stilelement der Dekoration. Schließlich werden textile Produkte oft von erfahrenen Designern verwendet, um den gesamten Raumstil zu betonen oder ihm ein ausdrucksstärkeres Aussehen zu verleihen.

Hier kommt es auf die Form der von Ihnen gewählten Wurfkissen an. Darüber hinaus sind für jede Inneneinrichtung auch deren Anzahl und Anordnung wesentlich.

Quelle: unsplash.com

Die Zusammensetzung wird je nach Anzahl, Größe und Form des Sofas oder Bettes ausgewählt. Wir bieten folgende Möglichkeiten, Dekokissen zu stylen:

  • Symmetrische Anordnung. Nehmen Sie 2-3 Paare in verschiedenen Farben und spiegeln Sie sie. Lassen Sie die Mitte leer oder legen Sie dort das einzige Kissen ab, das sich von den anderen unterscheidet.
  • Asymmetrie wird seltener verwendet. Damit das Gesamtbild nicht peinlich wirkt, verwenden Sie Kissen im gleichen Stil. Es sollten nur mehr Gegenstände auf der einen Seite sein als auf der anderen.
  • Das Areal. Legen Sie Kissen auf das Bett und duplizieren Sie sie auf dem Boden oder an der Bettkante.
  • Euro-Shams mit leuchtenden Drucken oder ungewöhnlich strukturierten Stoffen werden an einer sichtbaren Stelle platziert.
  • Kompositionen. Eine großartige Option, um Ihre Fantasie wahr werden zu lassen. Machen Sie Ihre Träume wahr.
  • Einige Kissen werden horizontal gestapelt, andere vertikal. Die Reihenfolge der Farben wird eingehalten. Helle Kissen sind an der Seite angeordnet und dunklere Töne — im mittleren Teil.
  • Sie können die Kissen auch komplett anordnen. Legen Sie dazu große Kissen waagerecht nach unten und bauen Sie dann aus kleineren Kissen eine Pyramide darauf. Sie können sich aber auf zwei Schichten beschränken. Es ist eine große Freude, sich direkt nach der Arbeit auf so ein Bett zu stürzen!

Welche Kissendesigns und -farben sollten Sie wählen?

Quelle: unsplash.com

An dieser Stelle geben wir Ihnen auch einige Gestaltungstipps.

  • Helle Kissen helfen dabei spielen Sie mit dem Kontrast der Farbtöne. Eine wichtige Regel: Um den Innenraum nicht zu überladen, versuchen Sie, bunte Muster zu vermeiden.
  • In jedem Interieur, in dem ein bestimmter Stil vorhanden ist, sollten das Dekor und die Kissen harmonieren und zum Design passen. Klassischer Einrichtungsstil lässt sich beispielsweise gut mit hochwertigen Textilkissen kombinieren. Auch die Form solcher Dinge ist meist klassisch: quadratisch, rechteckig, rund.
  • Heute sind Stilkontraste in Mode, daher wird die Einführung floristischer Ornamente in ein streng lakonisches Interieur für einen modernen Raum besonders relevant. Nordische Blumen auf dekorativen Kissen fügen sich beispielsweise harmonisch in einen minimalistischen Stil ein.
  • Wählen Sie Kissenbezüge, die sich stark von der Farbe Ihres Sofabezugs abheben. Verwenden Sie für mehr Wirkung nicht mehr als zwei Drucke – ähnlich oder mit der Inversionsmethode erstellt.
  • Kaufen Sie Kissen in den gleichen Farben, die bereits im Zimmer vorhanden sind. Es ist ideal, um gleichmäßige Stoffe zu wiederholen, obwohl ein richtig ausgewählter ähnlicher Farbton auf einer anderen Textur noch professioneller aussieht.
  • Dekorative Sofakissen mit Stickereien, charakteristischen Ornamenten und Quasten fügen sich perfekt in das orientalische Design des Wohnzimmers ein. Helle Kissen in verschiedenen Größen werden sowohl auf Sofas als auch auf dem Boden platziert. In Wohn- und Esszimmer, Schlafzimmer und Küche werden durchgehend Bodenkissen verwendet.

Um zusammenzufassen

Für ein Interieur mit kontrastierenden Akzenten sind solide strukturierte Elemente ohne unnötige Details ideal. Strenger Minimalismus sollte mit floralen Motiven gemischt werden; Tolles Dekor für ein Loft – abstrakte Drucke.

Eine Mischung aus dem Obigen wird dazu beitragen, eine verspielte Stimmung in einem vielseitigen Interieur mit hellen Wänden und moderaten Möbeln zu schaffen.

Auch eine sehr schlichte Inneneinrichtung lässt sich mit Kissen verwandeln. Daher können sie periodisch verändert werden und mit Hilfe von Farbe eine andere Stimmung im Raum erzeugen. Es ist preiswert, praktisch und stilvoll.