10 Dinge, die Sie über Wetten auf Pferderennen wissen müssen

0
12
Quelle: unsplash.com

Pferderennen ist ein berühmter Sport mit zahlreichen Wettmöglichkeiten. Die Aufregung, ein Pferd auszuwählen und zuzusehen, wie es in der letzten Runde um die Führung stürmt, trägt zum Spaß und zur Vorfreude auf den Sport bei.

Denken Sie jedoch daran, dass Wetten auf Pferderennen eine Art Glücksspiel sind, und wie bei allen Arten von Glücksspielen besteht immer die Möglichkeit, Geld zu verlieren. Um nicht in diese Falle zu tappen, sind hier die zehn Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie Wetten auf Pferderennen platzieren.

Rennterminologie

Quelle: unsplash.com

Pferderennen bei traditionellen und Online-Wetten verwenden eine spezifische Terminologie, die zunächst verwirrend sein kann, selbst für Personen, die auf Sport gewettet oder andere Sportereignisse verfolgt haben. Sie werden jedoch nicht überrascht sein, wenn Sie verstehen, was ein Trainer, Handicapper, Kommentator oder sogar Ihr Online-Pferdewettenunternehmen Ihnen zu sagen versucht.

Wenn Sie mit dem Sport nicht vertraut sind, sollten Sie versuchen, die mit Pferderennen verbundenen Standardabkürzungen und -terminologien zu verstehen, bevor Sie eine Wette platzieren. Um mehr über Terminologien für Pferdewetten zu erfahren, gehen Sie zu https://www.tvg.com/promos/horse-racing-betting-guide/betting-terms.

Rennstrecken

Pferderennen sind in vielen Ländern auf der ganzen Welt ein beliebter Zeitvertreib, und es gibt zahlreiche bekannte Rennstrecken, auf denen Pferderennen stattfinden. Churchill Downs in Kentucky, USA, Ascot Racecourse in England und der Melbourne Cup in Australien gehören zu den renommiertesten Rennstrecken der Pferderennszene.

Obwohl jede Rennstrecke ihre Geschichte und Traditionen hat, teilen sie alle die Leidenschaft für Pferderennen und den Adrenalinschub des Wettbewerbs. Egal, ob Sie ein Fan von Pferderennen sind oder einige der bekanntesten Rennstrecken der Welt besuchen möchten, besuchen Sie unter anderem Churchill Downs, Ascot und den Melbourne Cup.

Gemeinsame Wetten

Quelle: unsplash.com

Straight-Wetten und exotische Wetten sind verfügbar, genau wie bei anderen Sportarten. Es wird jedoch dringend empfohlen, dass Anfänger und diejenigen mit unzureichender Erfahrung in Pferderennwetten bei direkten Wetten bleiben.

Straight-Wetten erfordern die Auswahl eines Pferdes, das als Erster, Zweiter oder Dritter ins Ziel kommt. Exotische Wetten sind in der Regel viel schwieriger zu gewinnen als reine Wetten und erfordern ein hohes Maß an Fachwissen und Verständnis in der Pferdeauswahl.

Odds

Pferderennquoten sind die erwartete Kapitalrendite, wenn Ihre Wette erfolgreich ist, wobei die Quoten oder Auszahlungen die statistische Wahrscheinlichkeit widerspiegeln, mit der Ihr Pferd das Rennen gewinnt. Zusammenfassend lässt sich sagen, je größer die Auszahlung, desto geringer die Erfolgschancen.

Darüber hinaus ist das Verständnis der Quoten eines der wichtigsten Dinge, die Pferderennanfänger oder diejenigen, die neu bei Vollblut-Rennwetten abseits der Rennstrecke sind, wissen müssen. Stellen Sie also sicher, dass Sie nachschlagen und lernen, wie Sie die Quoten verstehen, bevor Sie blindlings Wetten platzieren.

Bankroll

Quelle: unsplash.com

Wenn Sie beim Wetten auf Pferderennen Spaß haben möchten, sollten Sie bei Pferdewetten oder anderen Wetten im Allgemeinen Ihre Bankroll im Auge behalten. Eine Bankroll ist einfach ein Fonds, der für Wetten auf Pferderennen reserviert ist.

Der wichtigste Aspekt von Bankroll Management legt ein Budget fest und hält sich während Ihrer Wettreise strikt daran. Betrachten Sie daher Ihre Bankroll als Ihre Rettungsleine, denn Ihre Wettkarriere bei Pferderennen wird ohne sie enden.

Die Stellung des Pferdes

Wenn das Pferd zuvor ein Rennen auf derselben Distanz gewonnen hat, wird dies in der Statistik mit einem Buchstaben wie „CD“ vermerkt. Sie können auch mehr über den Trainer und den Jockey erfahren.

Es ist eine der effektivsten Möglichkeiten, Ihr Wettsystem für Pferderennen zu verbessern, indem Sie all diese Überlegungen und zahlreiche andere berücksichtigen. Im Wesentlichen kann Ihnen die Stelle zeigen, ob a Pferd liefert durchweg hervorragende Ergebnisse oder nicht, also machen Sie Ihre Hausaufgaben, bevor Sie Ihre Wetten platzieren.

Einfluss der Wetterbedingungen

Quelle: unsplash.com

Sie haben vielleicht nicht darüber nachgedacht, aber die Wetterbedingungen können die Leistung eines Pferdes erheblich beeinflussen. Wenn es beispielsweise zu heiß ist, wird das Pferd eher dehydrieren, was sich natürlich auf sein Energieniveau auswirkt. Ist die Rennstrecke hingegen schlammig, wird es für das Pferd schwieriger, den Halt zu halten, was sich ebenfalls negativ auf seine Leistung auswirken kann.

Daher ist es wichtig, die zu berücksichtigen Wetterverhältnisse bei Wetten auf Pferderennen, da sie das Ergebnis des Rennens erheblich beeinflussen können. Sie können die Wettervorhersage für den Renntag überprüfen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was Sie erwartet.

Rennform

Einer der wichtigsten Faktoren, die beim Wetten auf Pferderennen zu berücksichtigen sind, ist die Rennform. Das Rennformular listet alle wichtigen Informationen über jedes Pferd in einem Rennen auf, einschließlich seines Gewichts, seiner jüngsten Leistungen und mehr.

Diese Informationen können hilfreich sein, um eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, auf welches Pferd gewettet werden soll. Es enthält alle bisherigen Leistungen des Pferdes, so dass Sie eine fundierte Einschätzung dessen anstellen können, wie es bei seinen nächsten Rennen abschneiden wird. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Rennform nur ein Faktor ist, den Sie beim Abschließen Ihrer Wetten berücksichtigen müssen. Sie sollten auch die Position des Pferdes, die Erfahrung des Jockeys und mehr berücksichtigen.

Zustand des Pferdes

Quelle: unsplash.com

Der Zustand des Pferdes ist ein weiterer wesentlicher Faktor, der bei Wetten auf Pferderennen zu berücksichtigen ist. Es gibt drei verschiedene Klassifikationen für Pferde im Pferderennen: Claimer, Maidens und Handicaps.

Anspruchsberechtigte sind Pferde, die kürzlich Rennen gefahren sind und sich eher in einem Top-Zustand befinden. Maiden sind Pferde, die in letzter Zeit nicht an Rennen teilgenommen haben und möglicherweise nicht in bester Verfassung sind. Handicaps sind Pferde, die aufgrund ihrer bisherigen Leistungen als benachteiligt eingestuft wurden.

Es ist wichtig, den Zustand des Pferdes zu berücksichtigen, wenn Sie Ihre Wetten abschließen, da dies die Leistung des Pferdes im Rennen beeinflussen kann. Während ihre Rennform möglicherweise eine hervorragende Leistung gezeigt hat, könnte ihre aktuelle Verfassung einen erheblichen Einfluss auf ihr nächstes Rennen haben.

Distanz des Rennens

Die Distanz des Rennens ist ein wichtiger Faktor bei Pferdewetten. Die häufigsten Distanzen für Pferderennen sind 5 Stadien, 6 Stadien, 1 Meile, 1-1/16 Meilen und 1-1/8 Meilen. Das kürzeste Rennen ist 5 Furlongs und das längste Rennen 1-1/8 Meilen.

Aber warum ist es wichtig? Die Laufgeschwindigkeit eines Pferdes kann erheblich beeinflussen, wie es auf eine bestimmte Distanz läuft. Zum Beispiel werden Sprinter höchstwahrscheinlich Rennen mit kurzen Distanzen gewinnen, während Steher viel besser dafür gerüstet sind, über längere Distanzen zu laufen. Im Gegensatz zu Sprintern haben Steher während eines Rennens viel Energie, setzen sie aber ausgeglichener frei als die kurzen Ausbrüche, die erstere oft tun.

Abschließende Überlegungen

Wenn Sie sich von der Vielzahl der verfügbaren Wettoptionen überwältigt fühlen, denken Sie daran, dass Sie nicht alle spielen müssen. Tatsächlich erfordert die ideale Wettstrategie normalerweise zuerst das Auffinden einer soliden Gewinnwette. Hoffentlich sollte Ihnen alles oben Aufgeführte bei Ihrer Erfahrung mit Pferderennen helfen!