Quelle: zonecoverage.com

Es gibt viele in der Welt des Fußballs sowie viele Fans der NFL selbst, die Aaron Rodgers für eine Art Großmaul halten würden. Dem würden wahrscheinlich sogar viele seiner Fans zustimmen. Das ist einer der Gründe, warum viele ihn mögen. Der Quarterback der Green Bay Packers hat sicherlich keine Angst, seine Meinung zu sagen, das ist sicher, aber selbst wenn Sie es nicht mögen, wenn er seinen Mund aufreißt, ist es unmöglich zu leugnen, dass es einen großen Vorteil zu seinen Gunsten gibt, nämlich die Tatsache dass der altgediente Star die Ware oft dort abliefert, wo es am wichtigsten ist: auf dem Spielfeld.

Rodgers hat in aufeinanderfolgenden Saisons den NFL MVP Award gewonnen und ist der Hauptgrund dafür, dass die Packers in dieser Saison zu den Favoriten auf den Gewinn des Super Bowl gehören. Er ist in der Tat einer der großen Favoriten, um die Packers zum Sieg zu führen, und könnte durchaus VIP-Spieler der ganzen Sache sein. Wenn Sie ein sachkundiger Fan des Spiels sind, möchten Sie vielleicht Ihren Instinkt mit einer Wette untermauern, und das kann sich sogar auf den College-Football erstrecken, in diesem Fall möchten Sie das Beste aus den besten College-Football-Wettseiten machen wie zum Beispiel

sportwetten-ny.com Denn die Suche nach den besten NYC-Buchmachern ist ein Schlüsselelement, damit Ihre Wette für Sie funktioniert.

Quelle: espn.com

Nun, trotz seiner derzeitigen Starpower als einer der besten Spieler im Fußball, Rodgers, nun, der ausgesprochene Packers-Mann, hatte keinen großartigen Start in das Jahr 2022 und zeigte eine glanzlose Leistung, als sein Team in der Eröffnungswoche überraschend gegen die Minnesota Vikings verlor . Es war eine schlechte Überraschung für seine vielen Fans, aber manchmal scheitern sogar die besten Spieler, selbst mitten in einer ernsthaften heißen Phase.

Die Wikinger gingen mit 23:7 als Sieger hervor, was ein so entscheidender Sieg war, wie man hoffen konnte, aber die Dinge hätten für beide Teams tatsächlich völlig anders kommen können, wenn Empfänger Christian Watson den 75-Yard-Pass behalten hätte, den Rodgers ihm zugeworfen hatte Anfang der ersten Halbzeit. Leider tat er es nicht und das Team konnte sich nie ganz erholen. Wie immer verbarg Rodgers seine Gefühle nicht, wenn um Stellungnahme gebeten über den Verlust, aber er würde sich niemals so tief bücken, um seinen Teamkollegen unter den Teppich zu werfen. Er war unverfroren in seinen Kommentaren, aber stilvoll;

Quelle: postbulletin.com

„Natürlich wäre es großartig, einen 75-Yard-Touchdown zu haben, um das Spiel zu beginnen.“

„Aber Tropfen werden passieren. Es ist Teil des Spiels. Es ist das mentale Zeug, das wir einfach nicht haben können, weil wir uns selbst verletzen. Egal, ob wir auf einem Block in die falsche Richtung gehen oder etwas zum Schutz verpassen oder eine heiße [Route] verpassen oder nicht die richtige Route [in] der richtigen Tiefe fahren, es gab einfach zu viele mentale Fehler.

Rodgers war sehr freundlich zu seinem derzeitigen Teamkollegen, aber alles in allem hat der Quarterback möglicherweise seinen ehemaligen Teamkollegen vermisst und jemanden, mit dem er ein besonders exzellentes Repertoire hatte, Davante Adams, der die Packers für die Raiders im Off ließ -Jahreszeit. Sicherlich enttäuschte Adams bei seinem Debüt für die Mannschaft aus Las Vegas wirklich nicht, da er zehn Pässe fing und am Ende sogar einen Touchdown erzielte.

Watson seinerseits war in seiner eigenen Bewertung seiner glanzlosen Leistung tatsächlich nicht weniger offen, als er seinen Fehler im frühen Spiel eröffnete, dem er mit nur zwei Fängen für insgesamt 34 Yards folgte.

„Das ist nur ein Spiel, von dem ich weiß, dass ich es machen muss.“

„Meistens ist es ein Spiel, von dem ich weiß, dass ich dazu in der Lage bin. Ich muss das einfach in die Vergangenheit setzen und weitermachen.

Quelle: forbes.com

Mit diesem leider wenig beeindruckenden Start ins Spiel absolvierte Rodgers immer noch 22 von 34 Pässen für 195 Yards, aber das war wirklich weit unter seiner üblichen Leistung und seinen üblichen beeindruckenden Zahlen. Erstaunlicherweise erzielte der bei den Fans beliebte Quarterback nach diesem frühen Stolpern für den Rest des Spiels genau null Touchdowns. Trotz all dem und trotz seines Ruhms dafür, dass er sich ziemlich viel Ärger eingehandelt hat, weil er den Mund aufgemacht hat, war er reif genug, um seine Teamkollegen zu schützen, wenn sie nach ihren offensichtlichen Fehlern befragt wurden.

„Schau, wir müssen Geduld mit diesen Typen haben.“

„Sie sind jung. Sie waren nicht im Feuer. Die Geduld wird im Laufe der Saison geringer, aber die Erwartungen werden hoch sein. Wir werden sie zur Rechenschaft ziehen, aber es wird passieren. Es wird Tropfen geben. Ich hasse es, es beim ersten Spiel zu sehen, aber es gehört dazu – es wird während der gesamten Saison Drops geben.

Als nächstes kommen die Packers Chicago Bears, die in Woche zwei nach Lambeau Field reisen. Wird seine Leistung nach diesem großen Stolperstein im Eröffnungsspiel wieder dem entsprechen, wofür er berühmt ist? Die Bears sind ein ernsthaftes Team, das den frühen Sieg der Vikings verdoppeln kann, aber die beeindruckende Erfolgsbilanz der Bears wird das Comeback der Packers und damit auch Aaron Rodgers umso beeindruckender machen.

Wie stehen jedoch die Chancen, dass dies tatsächlich passiert? Wir müssen natürlich abwarten, wie sich das alles in nur wenigen Tagen entwickelt, aber eines ist wirklich sicher: Es wird ein unglaubliches Spiel mit zwei Schwergewichtsteams, die reinkommen und gegeneinander antreten ein frühes Spiel, das wahrscheinlich das Tempo für alles vorgeben wird, was für den Rest der Saison kommen wird, wenn der Super Bowl bevorsteht. Rodgers ist nicht die Packers und er kann nicht das gesamte Team auf seinen Schultern tragen, aber seine Leistung wird zweifellos stark beeinflussen, was mit dem Spiel passieren wird.

Quelle: skysports.com

Dennoch sind dies noch sehr frühe Tage, und wie der Mann selbst zugibt, werden Stolperfallen und Unfälle passieren, aber es ist viel, viel zu früh, um Rodgers oder sein legendäres Team für die Zählung zu zählen.